Der VfR Aalen und Trainer Markus Schupp stehen offenbar kurz vor der Einigung über ein Engagement des Ex-Profis bei den Schwaben.

"Wenn es nach mir geht, könnte ich sofort anfangen", sagte Schupp der "Gmünder Tagespost". Der 42-Jährige war von VfR-Aufsichtsratschef Johannes Moser als "Wunschkandidat" bezeichnet worden. Schupp würde auf Jürgen Kohler folgen, der das Trainer-Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgab.

Schupp betonte, dass er dem Verein seine Vorstellungen in guten Gesprächen dargelegt habe und jetzt auf eine Entscheidung warte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel