Markus Schupp wird nicht der Nachfolger von Jürgen Kohler als Trainer beim VfR Aalen.

Stattdessen übernimmt Petrik Sander den Drittligisten für bislang noch unbekannte Zeit. VfR-Geschäftsführer Martin Braun erklärte zum Überraschungs-Coup mit dem früheren Cottbuser Bundesliga-Trainer: "Petrik ist damals völlig überraschend mit Cottbus in die Bundesliga aufgestiegen. Er kann also aus einer Mannschaft mehr herausholen, als man erwarten darf."

Bis zuletzt hatte Aufsichtsratsvorsitzender Johannes Moser Schupp als persönlichen Favoriten genannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel