Rot-Weiß Erfurt hat sich mit Trainer Stefan Emmerling auf eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2013 geeinigt. Das teilte der Tabellenfünfte am Donnerstag mit.

Der Rückstand der Thüringer auf den Relegationsplatz drei beträgt derzeit nur drei Punkte.

"Über das Ob einer Verlängerung waren wir schon eine Weile einig. Die Eckdaten standen fest. Unser Ziel ist eine langfristige Planung gewesen. Der Trainer hatte einiges vorzuweisen. Er hat im Vorjahr das Abstiegsgespenst gebannt, und nun haben wir eine führende Position in der Liga, mit der nicht viele Leute gerechnet haben", sagte Präsident Rolf Rombach.

Der Boss fügte an: "Stefan Emmerling hat auch den Mut gezeigt, junge Leute zu integrieren. Die Beziehung zu den Fans ist gefestigt worden".

Auch Emmerling zeigte sich zufrieden. "Meine Arbeit hat mir hier bislang sehr viel Spaß gemacht. Das Präsidium und ich standen in regem Austausch. Meine Vertragsverlängerung ist jetzt ein Zeichen für die Planung der kommenden Saison und hat Signalwirkung für die Spieler. Wir haben hoffentlich noch viele Erfolge vor uns", sagte der frühere Profi.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel