Tobias Gebert tritt nach Ende der laufenden Saison als sportlicher Leiter des SV Sandhausen zurück. Der Manager zog damit die Konsequenz aus dem verfehlten Aufstieg in die 2. Liga.

"Ich lasse mich an Zielen messen und habe für mich persönlich den Anspruch, gesetzte Ziele zu erreichen. Ich bin für den sportlichen Bereich des SV Sandhausen verantwortlich, somit ist dieser Rücktritt für mich die logische Konsequenz", sagte Gebert.

Nachfolger ab dem 1. Juni wird Otmar Schork. Der 53-jährige war bereits von 1994 bis 2002 in Sandhausen nebenberuflich als Manager tätig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel