In München sind 42 Hooligans aus dem Umfeld von Dynamo Dresden vorübergehend in Gewahrsam genommen worden.

Bei der Anreise der Gäste zum Spiel bei der SpVgg Unterhaching sei es laut Angaben der Polizei zu Ausschreitungen gekommen.

Die Dresdener hätten die begleitenden Polizeibeamten in der S-Bahn plötzlich mit Faustschlägen und Tritten traktiert, woraufhin die Beamten 42 Personen vorübergehend festsetzten. Die Verhafteten wurden nach Spielende auf freien Fuß gesetzt wurden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel