Nach dem vorzeitigen Aufstieg in die Zweite Bundesliga hat Eintracht Braunschweig im Kampf um den Meistertitel Punkte verschenkt.

Am 33. Spieltag der Dritten Liga mussten sich die Niedersachsen gegen Aufsteiger SV Babelsberg mit einem 1:1 (1:0) begnügen und liegen nur noch vier Punkte vor Verfolger Hansa Rostock. Die Mecklenburger können am Samstag beim 1. FC Saarbrücken nicht nur die Rückkehr in die Zweite Liga perfekt machen, sondern auch den Rückstand auf den Spitzenreiter bis auf einen Zähler verkürzen.

Rot-Weiß Erfurt erlitt im Duell mit Kickers Offenbach um den Relegationsplatz drei einen Rückschlag. Die Thüringer unterlagen beim SV Sandhausen 2:3 (2:2) und verpassten es damit, Offenbach zunächst wieder von Platz drei zu verdrängen.

In Braunschweig brachte Norman Theuerkauf die Gastgeber in der 41. Minute in Führung. Nikolas Hebisch gelang in der 68. Minute der verdiente Ausgleich für die Potsdamer. Babelsberg musste sich nach zuvor vier Siegen in Folge mit dem einen Punkt begnügen, der in der Endabrechnung aber noch ganz wichtig werden könnte.

In Sandhausen lag Erfurt durch Treffer von Marco Pischorn (19.) und Tim Danneberg (32.) 0:2 zurück, ehe Rudolf Zedi (38., 44.) die Gäste wieder ins Spiel brachte. Kristjan Glibo markierte in der 74. Minute den Siegtreffer für Sandhausen, das unter seinem neuen Trainer Gerd Dais seit acht Spielen unbesiegt ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel