Am 34. Spieltag der dritten Liga steht Bayern München II nach dem 0:2 (0:0) bei Rot-Weiß Erfurt als erster Absteiger fest.

Auch Hansa Rostock verlor überraschend vor heimischer Kulisse 0:1 (0:1) gegen den SV Sandhausen und hat damit seinen zweiten Matchball vergeben. Nun muss der letzte DDR-FußballmeisterHanseaten ihre Aufstiegsfeier erneut verschieben.

Bei vier ausstehenden Spielen beträgt der Vorsprung auf den Dritten SV Wehen Wiesbaden zwölf Zähler.

Dadurch kann aber der SV Wehen Wiesbaden noch weiter vom Aufstieg träumen. Nach dem 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg beim VfR Aalen verbesserten sich die Wiesbadener (58 Punkte) auf Relegationsplatz drei.

Die Kickers Offenbach (57) mussten beim 2:2 (1:0) gegen den VfB Stuttgart II einen erneuten Rückschlag hinnehmen.

Im Kampf gegen den Abstieg hat Rot Weiss Ahlen nach dem 2:0 (1:0) gegen den SSV Jahn Regensburg wieder Hoffnung geschöpft.

Ahlen (36), das zurzeit auf Rang 18 den letzten Abstiegsplatz belegt, zog nach Punkten gleich mit Wacker Burghausen und dem VfR Aalen.

In einer weiteren Partie trennten sich die SpVgg Unterhaching und der 1. FC Heidenheim 1:1 (0:1).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel