Beim Traditionsklub Dynamo Dresden geht das Stühlerücken im prominent besetzten Berater-Stab weiter. Nachdem Reiner Calmund seinen Rückzug angekündigt hat, ist der ehemalige Torschützenkönig Ulf Kirsten als Berater des Drittligisten im Gespräch.

"Eine reizvolle Aufgabe, die ich mir gut vorstellen kann", sagte Kirsten der "Sächsischen Zeitung". Ein Wechsel zu seinem Stammklub Dynamo kommt für Kirsten allerdings nicht in Frage. Der 45-Jährige bleibt bei Bayer unter Vertrag, auch wenn er zur neuen Saison in Leverkusen nicht mehr Trainer der zweiten Mannschaft sein wird.

Als "Ostbeauftragter" von Bayer soll Kirsten Dynamo in Fragen zu Scouting und Spielertransfers beraten. Bayer-Sportdirektor Rudi Völler hat offenbar grünes Licht gegeben. Auch Dynamos Aufsichtsratschef Thomas Bohn unterstützt den Deal. Kirsten soll beraten, ohne Mitglied im Aufsichtsrat zu werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel