Carl Zeiss Jena hat einen Medienbericht über die drohende Zahlungsunfähigkeit des Vereins teilweise zurückgewiesen.

"Der FC Carl Zeiss Jena ist zahlungsfähig, und die laufende Saison ist abgesichert. Aktuell geht es darum, gemeinsam mit dem DFB über die Höhe der wirtschaftlichen Auflagen für die Lizenzerteilung zu verhandeln", teilte der Thüringer Verein mit.

Am Donnerstag war über ein angebliches Finanzloch von 1,5 Millionen Euro berichtet worden. Bis zum 1. Juni müsse der Verein demnach beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) seine Zahlungsfähigkeit nachweisen, ansonsten drohe der Entzug der Lizenz für die kommende Saison.

Es verbiete sich jedoch, "über Zahlen, die gerade Gegenstand von Verhandlungen sind, öffentlich zu sprechen", teilte der Verein daraufhin mit. Ein klares Dementi der Zahlen erfolgte nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel