Wacker Burghausen hat nach dem Abstieg aus der Dritten Liga den ehemaligen Nationalspieler Mario Basler beurlaubt.

"Nach der Enttäuschung heute Nachmittag sahen wir uns zum Handeln gezwungen. Grundsätzlich wollten wir Mario Basler die Chance geben, seine Arbeit konzentriert fortzusetzen und aus eigener Kraft unser Saisonziel zu erreichen. Da uns dies aber nicht geglückt ist, müssen wir nun ausschließlich auf das Wohl des Vereins schauen", erklärte Florian Hahn die aktuelle Situation.

Georgi Donkov, bisheriger Co-Trainer, wird das Amt des Cheftrainers übernehmen. Teammanager Max Urwantschky wird als Co-Trainer einspringen.

Burghausen verlor am letzten Spieltag 3:4 gegen den 1. FC Saarbrücken und verpasste damit den Klassenerhalt.

Basler hatte seinen Trainervertrag erst im März bis Juni 2012 verlängert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel