Maik Wagefeld steht bei Drittligist Dynamo Dresden vor seinem Comeback. Ausgerechnet vor den wichtigen Relegations-Spielen zur Zweiten Bundesliga am Freitag gegen den VfL

Osnabrück erwägt Trainer Ralf Loose, den früheren Kapitän erstmals in dieser Saison in den Kader zu berufen.

Loose hatten den 30 Jahre alten Mittelfeldspieler am Donnerstag zum Training der Profimannschaft eingeladen, um sich einen genauen Eindruck zu verschaffen.

Einen Tag zuvor durfte Wagefeld beim Spiel von Dynamos B-Elf im Landespokal-Halbfinale bei RB Leipzig (1:2) ran und erzielte den Dresdner Treffer.

Looses Vorgänger Matthias Maucksch hatte Wagefeld im Sommer 2010 wegen zu schwacher Leistungen aussortiert und zum Reserveteam verbannt.

Seither spielte der frühere Bundesliga-Profi 16-mal in der Oberliga und erzielte zwei Treffer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel