Wechselbad der Gefühle bei der SpVgg Unterhaching: Die Lizenz für die Dritte Liga hat der Klub trotz eines geplatzten Deals mit einem Immobilien-Unternehmer erhalten.

Cheftrainer Klaus Augenthaler muss aber das Feld räumen. "Das habe ich ihm schriftlich mitgeteilt", betont Präsident Engelbert Kupka.

Als Nachfolger wird unter anderem der Ex-Coach des VfL Bochum, Heiko Herrlich, gehandelt. "Wir brauchen jemand, mit dem wir langfristig etwas aufbauen können", so Kupka.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel