Nach dem Aufstieg in die Dritte Liga hat Trainer Gerd Schädlich seinen Vertrag beim Chemnitzer FC vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Ende Juni 2013 verlängert.

Der 58-Jährige ist seit 2008 Coach der Himmelblauen und führte den Verein in der abgelaufenen Saison mit dem Meistertitel in der Regionalliga Nord zurück in den Profifußball.

Schädlich war zuvor in seiner Trainerkarriere bereits mit den Ost-Traditionsklubs FSV Zwickau und Erzgebirge Aue in die Zweite Liga aufgestiegen.

Mit Chemnitz setzte sich Schädlich in dieser Saison unter anderem gegen den hohen Favoriten RB Leipzig durch, der trotz des vielen Geldes von Hauptsponsor Red Bull den fest eingeplanten Durchmarsch klar verfehlte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel