Der 18. Spieltag wurde von Ausschreitungen Dresdner Hooligans überschattet: Vor, während und nach dem Spiel zwischen Jahn Regensburg und Dynamo Dresden gerieten gewaltbereite Anhänger der Gäste mit der Polizei aneinander.

Schon in der Regensburger Innenstadt hatten Dynamo-Chaoten Sachbeschädigungen begangen.

Bei den Krawallen wurden acht Polizeibeamte und zwei Rowdys verletzt. Gegen 13 Dresdner Krawallmacher, die vorübergehend festgenommen worden waren, leitete die Polizei Strafverfahren ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel