Die Favoritenrolle in der Dritten Liga ist vor dem Saisonstart am Freitag klar vergeben. 18 von 20 Trainern nannten den SV Wehen Wiesbaden in einer Umfrage für den DFB als heißesten Kandidaten für den Aufstieg in die Zweiten Liga.

In der Vorsaison verpassten die Hessen als Vierter knapp den Sprung auf den Relegationsplatz. Für das Team von Trainer Gino Lettieri soll es in der anstehenden Spielzeit besser laufen. Die Mannschaft will "den nächsten Schritt" in ihrer Entwicklung machen.

"Der Verein will innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre einen Aufstieg realisieren. Darauf arbeiten wir hin", sagte Lettieri.

Um den Ansprüchen gerecht zu werden, wurde das Team deutlich verstärkt. Dafür wurden unter anderem die erfahrenen Spieler Pascal Bieler (1. FC Nürnberg), Marco Christ (Fortuna Düsseldorf) und Aziz Bouhaddouz (FSV Frankfurt) verpflichtet. Ein überzeugendes 6:1 im Testspiel gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt 04 dürfte zudem eine deutliche Warnung an die Konkurrenz gewesen sein.

Eine gute Rolle trauen die Trainer auch dem VfL Osnabrück zu. 16 Mal wurde der Zweitliga-Absteiger als Aufstiegsaspirant genannt.

Die direkte Rückkehr in die Zweite Liga wird auch Arminia Bielefeld zugetraut: Acht Trainer haben die Ostwestfalen auf der Rechnung, ebenso viele Stimmen erhielt der SV Sandhausen. Immerhin sechsmal wurde Rot-Weiß Oberhausen erwähnt.

Die Drittligasaison beginnt am Freitag (17.45 Uhr) mit der Begegnung zwischen dem 1. FC Heidenheim und Kickers Offenbach.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel