Jahn Regensburg hat seine Tabellenführung mit einem souveränen Sieg ausgebaut. Die Bayern gewannen ihr Heimspiel am 5. Spieltag mit 4:0 (2:0) gegen den VfR Aalen und haben nunmehr zwei Punkte Vorsprung vor dem 1. FC Heidenheim, der am Dienstag über ein 0:0 gegen Carl Zeiss Jena nicht hinauskommen war.

Heidenheim ist wie Regensburg jedoch weiter ungeschlagen.

Den Sprung an die Spitzenposition verpasste Aufsteiger Preußen Münster mit dem 1:1 (0:1) gegen den SV Babelsberg 03 und belegt nunmehr Rang vier hinter den punktgleich Teams aus Heidenheim und des 1. FC Saarbrücken (alle 11 Zähler).

Dagegen wartet Zweitliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen nach dem 0:1 (0:0) bei Kickers Offenbach immer noch auf den ersten Dreier und belegt weiterhin den 19. und vorletzten Tabellenplatz.

In Regensburg hatten Jim-Patrick Müller (7.) und Michael Klauß (21.) die souverän auftrumpfenden Gastgeber schon vor der Halbzeit verdient in Führung geschossen. Erneut Klauß (61.) und Tobias Schweinsteiger (83.) machten nach dem Wechsel endültig alles klar.

Münster war durch Dominik Stroh-Engel (37.) mit 0:1 in Rückstand geraten, obwohl es schon bis zum Halbzeitpfiff die besseren Chancen herausgespielt hatte, aber seine Überlegenheit gegen die mitunter in der Abwehr sehr rustikal agierenden Babelsberger nicht in Tore ummünzen konnte.

Ausgerechnet nach der Roten Karte gegen Jose Vunguidica wegen einer Tätlichkeit (85.) gelang Patrick Kirsch in Unterzahl der Ausgleich (88.). In der Schlussminute sah der Babelsberger Anton Makarenko wegen groben Foulspiels ebenfalls "Rot".

Oberhausen konnte die Begegnung am Bieberer Berg lange offen gestalten bis Andre Hahn (54.) der entscheidende Treffer für die Kickers gelang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel