Matthias Holst vom Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn droht eine Sperre.

Der DFB-Kontrollausschuss hat nach Auswertung der Fernsehaufzeichnung vom 2:0-Sieg der Paderborner gegen die Stuttgarter Kickers am Samstag Ermittlungen eingeleitet.

Der Verteidiger soll seinem Gegenspieler Markus Mann Mitte der ersten Halbzeit im Stuttgarter Strafraum seinen rechten Ellbogen absichtlich gegen den Hals- und Kinnbereich gestoßen haben.

Schiedsrichter Daniel Siebert entging die Szene, weshalb das Gremium nachträglich ermitteln kann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel