Der VfL Osnabrück ist vom Sportgericht des DFB zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro verurteilt worden.

Fans des Traditionsklubs hatten beim 1:1 bei Rot-Weiß Oberhausen Bengalische Feuer gezündet. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel