Aufsteiger Preußen Münster hat sich mit einem Auswärtssieg im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Pawel Dotschew ein wenig Luft von den Abstiegsplätzen verschafft.

Die Westfalen gewannen ihre erste Begegnung des Jahres beim SV Babelsberg mit 2:0 (2:0). Nach den Treffern von Jens Truckenbrod (20.) und Marco Königs (30.) haben die Preußen nunmehr 31 Punkte auf dem Konto, während sich die Gastgeber (29 Zähler) vorerst an unteren Tabellenregionen orientieren müssen.

In der Begegnung vor 1549 Zuschauern unter widrigsten Umständen auf gefrorenem Boden und bei Minusgraden fanden die Münsteraner zuerst ihren Rhythmus und führten schon nach 45 Minuten hochverdient. Allerdings verpassten es die Preußen gegen enttäuschende Gastgeber, schon vor der Halbzeitpause die

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel