Nico Patschinski überraschte mit der Nachricht, dass er sich selbst ein Casino-Verbot erteilt hat.

"Das ist richtig. Auch meiner Frau zuliebe. Ich bin gern? ins Casino gegangen, aber nicht jeden Tag. Eher zwei, drei Mal im Monat ein bisschen Spaß haben", bestätigte der Stürmer von Union Berlin Sport1.de und verriet, dass er wohl einen Kleinwagen verzockt habe. Ihm sei "wichtig, klarzustellen, dass ich nicht spielsüchtig bin".

Glücksspiel sei imFußball normal: "Jeder Zweite zockt - egal ob um 5000 oder 5 Euro", sagt der 32-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel