Die Heimstätte von Rot-Weiß Erfurt wird für 41,7 Millionen Euro umgebaut.

Nach hitzigen Debatten gab eine Mehrheit im Stadtrat der Landeshauptstadt von Thüringen "grünes Licht" für das Projekt, die Kommune beteiligt sich mit acht Millionen Euro.

Ein ebenfalls diskutierter Neubau ist endgültig vom Tisch. Die nun genehmigte Hyprid-Variante - sie sieht ein gemeinsames Stadion für Fußball und Leichtathletik vor - soll zu Beginn der Saison 2011/12 fertig sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel