Preußen Münster hat mit großer Moral eine Niederlage vermieden, die Rückkehr auf den zweiten Aufstiegsplatz aber verpasst.

Zum Abschluss des 21. Spieltags kam das Bundesliga-Gründungsmitglied beim Chemnitzer FC zu einem 2:2 (0:2) und liegt nun mit 40 Punkten aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter dem Karlsruher SC.

Die Mannschaft der Stunde hatte am Samstag durch das 2:0 beim Halleschen FC den achten Sieg in Folge gefeiert. Chemnitz (27) ist nach dem verschenkten Sieg Zehnter.

Marco Königs (72.) und Amaury Bischoff in der Nachspielzeit retteten letztlich den einen Punkt für Preußen. Anton Fink (3., Foulelfmeter) und Silvio Bankert (13.) hatten den CFC zuvor früh in Führung geschossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel