Drittligist Hansa Rostock steckt in einer Führungskrise. Der umstrittene Vorstandsvorsitzende Bernd Hofmann und die Vorstände Sigrid Keler (Finanzen) und Peter Zeggel (Marketing) treten zum 31. Dezember von ihren Ämtern zurück. Der Aufsichtsrat des Vereins hat dem Rücktrittswunsch entsprochen. Zunächst soll Jan-Hendrik Brincker den Klub führen und wird dafür zwischenzeitlich sein Amt als Aufsichtsrat niederlegen.

Bereits nach der Mitgliederversammlung im November war heftig über einen Abschied von Hofmann spekuliert worden. Der seit Mai 2010 amtierende Vorstandschef hatte schon lange bei den Fans den Rückhalt verloren. Dass ausgerechnet mehrere von den Anhänger favorisierte Kandidaten in den Aufsichtsrat gewählt wurden, verschlechterte seine Position deutlich.

Mit der Verpflichtung von Sportvorstand Uwe Vester wurde beim früheren Bundesligisten bereits eine wichtige Personalie geklärt. Der 41-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2016 und wird ab dem 1. Januar 2013 hauptamtlich für die sportlichen Belange der Profis verantwortlich sein. Vester, der über zwölf Jahre beim Bundesligisten Schalke 04 tätig war, soll außerdem "eine langfristige und konzeptionelle Neuausrichtung des Vereins" vorantreiben.