Thomas Kalt ist neuer Geschäftsführer beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt.

Der 50-Jährige war zuvor bis Juli bei den Offenbacher Kickers als Vize-Präsident und Geschäftsführer tätig. "Wir sind uns einig, dass Thomas Kalt, der von einem hessischen Aushängeschild des Fußballs kommt, für uns der richtige Mann ist", sagte Vereinspräsident Rolf Rombach.

Den Etat des Vereins wird der Unternehmer nach Angaben des Vereins nicht belasten. Lediglich ein Fahrtkostenersatz wurde mit dem Präsidium vereinbart. Zur Auszahlung eines Honorars würde es erst kommen, "wenn seine Arbeit messbaren wirtschaftlichen und/oder sportlichen Erfolg hat", teilten die Thüringer mit.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel