Drittligist Hallescher FC muss eine Strafe von 4000 Euro bezahlen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Klub wegen unsportlichen Verhaltens der Anhänger.

Sowohl während des Meisterschaftsspiels gegen den Karlsruher SC am 8. Dezember (0:2) als auch beim Liga-Spiel bei Rot-Weiß Erfurt (1:2) hatten HFC-Fans Knallkörper gezündet.