Der Karlsruher SC hat die Tabellenführung der 3. Liga zurückerobert und befindet sich weiterhin auf dem besten Wege zum direkten Wiederaufstieg.

Die Badener gewannen das Nachholspiel bei Rot-Weiß Erfurt durch ein Tor von Gaetan Krebs (25.) mit 1:0 (1:0) und verdrängten mit 66 Punkten und der nun gleichen Anzahl von Spielen (32) wieder Arminia Bielefeld (64) von der Spitze.

Auf den VfL Osnabrück auf dem Relegationsplatz hat der KSC sechs Spiele vor dem Saisonende schon sieber Zähler Vorsprung.

Derweil musste sich Almedin Civa bei seinem Debüt als Trainer des SV Babelsberg 03 mit einem Remis begnügen.

Der bisheriger Nachwuchsleiter Sport, der am Dienstag interimistisch die Nachfolge des beurlaubten Trainers Christian Benbennek angetreten hatte, kam einen Tag nach seinem Amtsantritt zu einem 0:0 gegen die 2. Mannschaft des VfB Stuttgart.

Die Potsdamer, die weiterhin nur einen Sieg im Jahr 2013 vorweisen können, verließen mit 29 Punkten die Abstiegsränge und haben noch drei Punkte Rückstand auf Erfurt. Die VfB-Reserve befindet sich mit 39 Zählern jenseits von Gut und Böse.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel