Dem hoch verschuldeten Drittligisten Kickers Offenbach droht der nächste finanzielle Nackenschlag.

Laut Informationen der "Bild" fordert das Finanzamt von den Hessen eine Nachzahlung in Höhe von 400.000 Euro. "Da können wir uns ja gleich den Strick nehmen", sagte Vize-Präsidentin Barbara Klein.

Den Offenbachern drohen trotz des Einzugs ins DFB-Pokal-Viertelfinale weiter die Pleite und der Lizenzentzug. Neben der bekannten Schuldenlast in Höhe von 9,1 Millionen Euro belastet das negative Eigenkapital in Höhe von 3,7 Millionen Euro den Klub. Hinzu kommen weitere Verbindlichkeiten und Steuerschulden in Millionenhöhe.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verhängte wegen "Verstößen im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens" bereits einen Abzug von zwei Punkten für die laufende Saison. Um die Lizenz für die kommende Spielzeit zu erhalten, muss der OFC diverse Bedingungen des Verbandes erfüllen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel