Der schwächelnde Drittligist 1. FC Saarbrücken hat seine Trainersuche beendet und Milan Sasic verpflichtet.

Das teilte der Verein am Freitag mit. Der 54-jährige Sasic unterzeichnete bei den Saarländern einen bis zum 30. Juni 2015 datierten Vertrag, der sich im Falle eines Aufstiegs in die 2. Liga verlängern würde.

"Es war unser gemeinsamer Wunschkandidat. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Milan Sasic die richtige Wahl getroffen haben", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Reinhard Klimmt.

Sasic, der zuvor unter anderem den MSV Duisburg, den 1. FC Kaiserslautern und die TuS Koblenz betreut hatte, tritt die Nachfolge des in der Vorwoche entlassenen Jürgen Luginger an.

Beim Heimspiel am Samstag (14.00 Uhr) gegen den Chemnitzer FC wird allerdings noch Interimstrainer Bernd Eichmann auf der Bank sitzen.

Die ambitionierten Saarbrücker, die in der ersten Runde des DFB-Pokals den Bundesligisten Werder Bremen aus dem Wettbewerb geworfen hatten, belegen mit nur vier Punkten nach acht Spieltagen den 18. Tabellenplatz.

"In erster Linie geht es jetzt darum, die momentane Situation kurzfristig aufzufangen. Das genießt oberste Priorität", sagte Sasic.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel