Der 1. FC Heidenheim hat seine Tabellenführung in der 3. Liga ausgebaut.

Die Heidenheimer drehten am Samstag einen 0:1-Rückstand noch in ein 2:1 (0:0) und verdarben damit Münsters neuem Coach Ralf Loose sein Debüt. Münster wartet seit dem ersten Spieltag auf seinen zweiten Saisonerfolg.

Heidenheim durfte doppelt jubeln: Verfolger SV Wehen Wiesbaden verlor beim Aufsteiger SV Elversberg mit 0:3 (0:2) und hat nun fünf Punkte Rückstand zur Spitze.

Ein Debakel erlebte Hansa Rostock, das beim SV Darmstadt 98 mit 0:6 (0:2) unter die Räder kam. Dominik Stroh-Engel erzielte bei seinen vier Treffern einen Hattrick (47./54./56./73.) und führt mit zehn Treffern die Torjägerliste an.

Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg behielt bei Holstein Kiel mit 1:0 (1:0) die Oberhand und beendete seine Negativserie von drei Niederlagen, während Kiel zum vierten Mal nacheinander sieglos blieb. Die Stuttgarter Kickers mit Interimstrainer Jürgen Hartmann mussten sich beim Chemnitzer FC mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und bleiben auf einem Abstiegsplatz.

Der Hallesche FC gewann bei Jahn Regensburg 4:2 (2:1). Der VfB Stuttgart II setzte sich mit 2:1 (1:0) gegen Rot-Weiß Erfurt durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel