Die SpVgg Unterhaching hat Führungsspieler Francisco Copado angeblich zu einer Geldstrafe von 500 Euro verdonnert.

Der 34-Jährige, der erst im Winter von 1899 Hoffenheim nach Unterhaching zurückgekehrt war, hatte seine Mitspieler nach der 1:3-Niederlage beim SV Sandhausen massiv kritisiert und gesagt, sie haben "gespielt wie Mädchen".

Trainer Ralph Hasenhüttl bezeichnete die Aussagen als "absolut nicht tragbar".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel