Der SC Paderborn muss im Aufstiegskampf in die zweite Bundesliga drei Spiele auf Toni Wachsmuth verzichten.

Das DFB-Sportgericht sperrte Wachsmuth nach dessen Roter Karte im Spiel des Tabellenzweiten gegen Spitzenreiter Union Berlin (0:0) wegen einer Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung.

Pavel Pergl von Dynamo Dresden wurde aus dem gleichen Grund ebenfalls für drei Spiele gesperrt. Pergl hatte beim 1:0-Sieg bei Eintracht Braunschweig Rot gesehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel