Maboula Ali Lukunku wehrt sich mit Unterstützung der Vereinigung der Vertragsfußballspieler gegen seine Entlassung beim Drittligisten FC Erzgebirge Aue.

Dem Kongolesen war in dieser Woche ohne Angabe von Gründen fristlos gekündigt worden.

Der Stürmer hatte für Aue in zwölf Meisterschaftsspielen sechs Tore erzielt und war in den letzten Wochen verletzt ausgefallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel