Bei Tabellenführer Union Berlin sind die Hoffnungen auf eine Rückkehr ins eigene Stadion an der Alten Försterei vor Saisonende geplatzt.

Wegen der anhaltenden Montagearbeiten an der Dachkonstruktion hat sich der Klub dazu entschlossen, das Stadion erst am 8. Juli mit einem Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC Berlin zu eröffnen.

Ursprünglich wollten die "Eisernen" noch in der laufenden Saison ins eigene Stadion nach Köpenick zurückkehren. Derzeit spielen sie im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel