Die Ukraine hat große Probleme mit der Fertigstellung der für die Fußball-EM 2012 benötigten Hotels eingeräumt.

"Das größte Problem ist, dass alle Hotels von privaten Investoren finanziert werden müssen, was vor der Krise eigentlich nicht kompliziert erschien. Nun aber ist es schwierig", sagte EM-Koordinator Ilja Tschewlijak. Die 1,5 Milliarden Euro von privater Seite scheinen nicht mehr aufzutreiben zu sein.

Tschewlijak erklärte zudem, dass die Ukraine mit erheblichen Verzögerungen beim Ausbau der Flughäfen zu kämpfen habe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel