Die Fußball-EM 2016 wird nicht in Schweden und Norwegen stattfinden.

Die beiden Fußball-Verbände haben ihre Pläne für die Ausrichtung der EM-Endrunde aufgegeben, nachdem die Regierungen der skandinavischen Nationen eine weitere finanzielle Unterstützung für den Ausbau der Stadien in Höhe von 950 Millionen Euro verweigert hat.

Die EURO 2016 wird erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen. Interesse an der Ausrichtung hat bereits Frankreich bekundet. Zudem haben sich Italien und die Türkei beworben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel