Mittelfeldspieler Timmy Simons von Bundesligist 1. FC Nürnberg hofft mit Außenseiter Belgien in der EM-Qualifikation am Freitag gegen Favorit Deutschland (20.45 Uhr) auf eine Sensation.

"Sie werden jeden unserer Fehler hart bestrafen, deshalb ist es wichtig, dass wir sehr konzentriert auftreten werden. Aber ich glaube nicht, dass ein Sieg unmöglich ist für uns", sagte der Club-Profi vor dem Duell mit dem WM-Dritten.

Simons feiert gegen die DFB-Elf sein Comeback bei den Roten Teufeln nach knapp einjähriger Abstinenz. Unter Nationaltrainer Dick Advocaat hatte er zuletzt keine Rolle mehr gespielt, dessen Nachfolger Georges Leekens holt ihn aber für die Qualifikations-Spiele gegen Deutschland und am 7. September in Istanbul gegen die Türkei zurück ins Team.

"Der Wechsel in die Bundesliga war ein Neustart für mich. Ein Remis wäre jetzt ein sehr gutes Ergebnis für uns und ein guter Start in die Kampagne", sagte Simons über die Begegnung mit den Deutschen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel