Auf die Bundesliga-Profis war in der kroatischen Nationalmannschaft wieder einmal Verlass: Der Hamburger Mladen Petric (43.) und der Münchner Ivica Olic (51.) legten mit ihren Toren den Grundstein für den 3:0 (1: 0)-Sieg in der EM-Qualifikation in Riga gegen Lettland. Kapitän Darijo Srna (82.) stellte den Endstand her.

Außer Petric und Olic hatte der kroatische Trainer Slaven Bilic auch den Hoffenheimer Josip Simunic und den Schalker Ivan Rakitic in seiner Anfangsformation aufgeboten.

Danijel Pranjic vom FC Bayern saß dagegen zunächst auf der Bank und wurde in der 70. Minute eingewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel