Fabio Capello hat bestätigt, dass er seinen Dienst als Teammanager der englischen Nationalmannschaft nach der EURO 2012 in Polen und der Ukraine quittieren wird.

"Absolut, ja. Nach der Euro ist Schluss", sagte der 64-jährige Italiener am Mittwochabend in London: "Nach dem Turnier bin ich einfach zu alt für den Job. Ich möchte dann mein Leben als Rentner genießen."

Der englische Fußball-Verband FA hatte bereits im August angedeutet, nach der EURO wieder einen englischen Coach engagieren zu wollen.

"Wir arbeiten auf der Basis, dass Fabio bis 2012 bei uns ist. Danach, das haben wir intern diskutiert, sollten wir wieder einen englischen Coach haben. Ich denke, dass das englische Team (künftig) von einem englischen Trainer trainiert werden sollte", sagte Nationalmannschaftsmanager Adrian Bevington dem Rundfunksender "BBC".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel