Der ehemalige serbische Nationaltrainer Radomir Antic will sich über einen Monat nach seiner Entlassung offenbar eine hohe Abfindung erstreiten.

Nach Medienberichten fordert der 61-Jährige, der nach den ersten beiden EM-Qualifikationsspielen im September gefeuert worden war, zwei Millionen Euro.

Der Präsident des serbischen Verbandes FSS, Tomislav Karadzic, räumte dem Anliegen wenig Chancen ein: "Antic kann uns verklagen, wenn er das will. Wir sind überzeugt, dass wir im Recht sind und er keine Chance hat, vor Gericht zu gewinnen", sagte Karadzic.

Selbst wenn er sich die Abfindung erstreiten könne, "wäre das ein geringer Preis, um das Kapitel Antic endlich zu schließen", so Karadzic, der Antic riet, sich einen neuen Job zu suchen, falls er dazu in der Lage sei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel