Der ehemalige Bundesligaprofi Marco Streller hat Trainer Ottmar Hitzfeld vorerst aus der Schusslinie genommen und der Schweiz den ersten Sieg in der EM-Qualifikation beschert.

Streller sorgte beim 4:1 (2:1) der Eidgenossen in Basel gegen das weiterhin sieglose Wales in der 21. Minute für den vorentscheidenden Treffer. Die Führung durch Valentin Stocker (8.) hatte Gareth Bale (13.) nur wenig später egalisiert. Gökhan Inler per Elfmeter (82.) und erneut Stocker (89.) sorgten für den Endstand.

Nach zuvor zwei Niederlagen wahrte die Schweiz mit dem ersten Erfolgserlebnis die Chance auf die EM-Teilnahme 2012.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel