Vier Neulinge stehen im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für das Länderspiel gegen Schweden am 17. November 2010 in Göteborg.

Bundestrainer Joachim Löw nominierte Mario Götze, Marcel Schmelzer (beide Borussia Dortmund), Lewis Holtby und Andre Schürrle (beide 1. FSV Mainz 05) für das 22-köpfige Aufgebot.

Von Dortmund außerdem eingeladen wurden die ehemaligen U 21-Nationalspieler Mats Hummels und Kevin Großkreutz, die bereits am 13. Mai 2010 gegen Malta in Aachen erstmals im A-Team zum Einsatz kamen.

Nicht nominiert für die Schweden-Reise wurde Kapitän Philipp Lahm. Dafür steht sein Stellvertreter Bastian Schweinsteiger wieder im Aufgebot.

Neben Lahm und WM-Torschützenkönig Thomas Müller wurden vom FC Bayern München außerdem die angeschlagenen Miroslav Klose und Holger Badstuber nicht nominiert.

Ebenfalls fehlen werden der länger verletzte Torhüter Tim Wiese und Real Madrids Neuzugang Mesut Özil.

Erstmals seit dem Länderspiel gegen Dänemark am 11. August 2010 in Kopenhagen wurden Andreas Beck und Patrick Helmes wieder eingeladen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel