Der italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli geht hart gegen die Rüpel in der Auswahl der "Azzurri" vor.

Der Nationaltrainer verzichtete auf die Nominierung der Spieler Daniele De Rossi und Mario Balotelli für das EM-Qualifikationsspiel am Freitag in Laibach gegen Slowenien.

Der Grund: Beide Spieler sorgten mit ihrem rüpelhaften Verhalten zuletzt für Negativschlagzeilen.

"Gewinnen ist wichtig, es gibt aber etwas Wichtigeres. Man muss ein sportliches Verhalten bewahren und einen ethischen Kodex anwenden, ansonsten sind wir einfach nicht glaubwürdig", sagte Prandelli der "Gazzetta dello Sport".

Manchester-City-Spieler Balotelli hatte sich einen Kung-Fu-Tritt gegen Goran Popow im Spiel gegen Dynamo Kiew erlaubt.

De Rossi wurde von der UEFA für drei Europacupspiele gesperrt, weil er seinem Gegenspieler Dario Srna im Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel bei Schachtjor Donezk einen Ellenbogen-Check ins Gesicht verpasst hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel