Co-Gastgeber Ukraine wird Ende April bekannt geben, wer die Nationalmannschaft zukünftig trainiert und auf die Fußball-EM 2012 vorbereitet.

"Wir werden unseren Nationaltrainer am 21. April benennen", sagte der ukrainische Verbands-Chef Grigorij Surkis am Mittwoch. Surkis nannte auch die derzeit drei heißen Kandidaten für den Posten.

Neben dem gegenwärtigen Interimscoach Juri Kalitwinzew und U21-Coach Pawel Jakowenko hat der Verband auch den ehemaligen Star Oleg Blochin auf der Liste, der das Team bei der WM 2006 in Deutschland betreut hatte.

Der Verbandschef wollte aber auch nicht ausschließen, dass man möglicherweise einen ausländischen Trainer verpflichte.

Als heißer Kanditat gilt Marcello Lippi, der Italien 2006 zum WM-Titel führte. Interimstrainer Kalitwinzew ist nach dem 0:2 am Dienstag gegen Italien aber offenbar unter Druck geraten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel