Werder Bremens österreichischer Nationalspieler Marko Arnautovic kommt nach seiner verbalen Auseinandersetzung mit Teamkollege Stefan Maierhofer offenbar mit dem blauen Auge davon.

ÖFB-Präsident Leo Windtner erklärte im "ORF", dass er "keinerlei Veranlassung" sehe, den "Bad Boy" aus dem Team zu werfen. "Die Kabine ist ja kein Mädchenpensionat", so Windtner weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel