Die Nationalmannschaft Italiens hat das Duell der Weltmeister dank Alberto Aquilani gewonnen.

Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin erzielte beim 2:1 des WM-Champions von 2006 gegen den aktuellen Titelträger Spanien sechs Minuten vor dem Ende den Siegtreffer.

Die Italiener waren in Bari durch das erste Länderspieltor von Riccardo Montolivo vom AC Florenz in Führung gegangen (11.).

Xabi Alonso, Klubkollege der Deutschen Mesut Özil und Sami Khedira bei Real Madrid, hatte per Strafstoß ausgeglichen (37.).

Spaniens Top-Stürmer Fernando Torres vom FC Chelsea musste bereits in der 14. Minute nach einem Zusammenprall mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden und wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Auch Barcelonas Innenverteidiger Gerard Pique musste verletzt ausgewechselt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel