Die portugiesische Nationalmannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo hat sich für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine qualifiziert.

Der Vize-Europameister von 2004 gewann das Rückspiel der Playoffs gegen Bosnien-Herzegowina mit 6:2 (2:1).

Cristiano Ronaldo (8./53.) traf zweimal für die Mannschaft von Trainer Paulo Bento. Nani (24.), Helder Postiga (72./82.) und Miguel Veloso (80.) erzielten die weiteren Treffer für die Gastgeber.

Der ehemalige Wolfsburger Bundesliga-Profi Zvjezdan Misimovic mit einem verwandelten Handelfmeter (41.) und Kapitän Emir Spahic (65.) hatten zweimal für Bosnien verkürzt. Sena Lulic sah die Gelb-Rote Karte (54.).

Im Hinspiel in Zenica hatten sich die beiden Teams 0:0 getrennt. Für Portugal ist es die fünfte EM-Teilnahme in Folge seit 1996.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel