Die polnische Regierung will während der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land notfalls auch unfertige Autobahnen befahren lassen.

Weniger als vier Monate vor dem Eröffnungsspiel in Warschau befindet sich noch immer ein Drittel des polnischen Autobahnnetzes im Bau.

Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, will die Regierung nun die Gesetze ändern und Straßen freigeben, die noch keine Schallschutzwände und Tankstellen und keine Freigabe durch die Umweltbehörden haben.

Die EM in Polen und der Ukraine beginnt am 8. Juni mit der Begegnung Polen gegen Griechenland, das Endspiel findet am 1. Juli in Kiew statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel