Die italienische Polizei hat jenen Fußballfan verhaftet, der am Donnerstag nach dem Sieg der Azzurri im EM-Halbfinale gegen Deutschland aus Übermut mit einem Gewehr in die Luft geschossen hatte.

Er hatte dabei ein zehnjähriges Mädchen schwer verletzt, das sich im Auto seiner Eltern befunden hatte.

Der 50-Jährige, der nach dem Vorfall verschwunden war, konnte jetzt identifiziert werden, weil er legal gemeldete Gewehre besaß. Das Kind wurde an der Schulter operiert und befindet sich außer Lebensgefahr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel