Rührende Geste nach dem großen Triumph: Der spanische Nationalspieler Cesc Fabregas hat nach dem Gewinn des EM-Titels mit einer T-Shirt-Botschaft an vier kürzlich verstorbene Fußball-Kollegen erinnert.

"Wie sie auf meinem Shirt lesen können, widme ich diesen Erfolg allen, die vor kurzem von uns gegangen sind. Ich bin sicher, dass die da oben ganz nahe bei uns sind und sich sehr für uns freuen", sagte der 25-Jährige nach dem 4:0-Endspielsieg gegen Italien sichtlich bewegt und nannte auch Namen.

Miki Roque, am 24. Juni im Alter von 23 Jahren an Krebs verstorbener Spieler von Betis Sevilla. Manuel Preciado, am 7. Juni im Alter von 54 Jahren einem Herzinfarkt erlegener Trainer des FC Villarreal.

Daniel Jarque, am 8. August 2009 mit 26 an Herzversagen gestorbener Spieler von Espanyol Barcelona. Und Antonio Puerta vom FC Sevilla, der am 28. August 2007 in einem Ligaspiel zusammenbrach und mit nur 22 Jahren verstarb.

"Das ist auch für sie, ihre Familien und Freunde ein ganz besonderer Tag", sagte Fabregas: "Und ich hoffe, dass sie da oben eine gute Zeit hatten. Wir haben alle immer an sie gedacht."