vergrößernverkleinern
Sami Hyypiä wechselte 2009 vom FC Liverpool zu Bayer Leverkusen © imago

Sami Hyypiä meldet sich unmittelbar vor Leverkusens Achtelfinal-Hinspiel gegen Villarreal fit. Heynckes warnt vor den Spaniern.

Von Thorsten Mesch

Leverkusen - Wenn Bayer Leverkusen am Abend gegen den FC Villarreal (ab 18.45 Uhr im LIVE-TICKER) im Achtelfinal-Hinspiel antritt, sind die Rheinländer die letzte deutsche Hoffnung in der Europa League.

Mit einem Sieg gegen die Spanier will sich die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche verschaffen.

Die Zukunft von Michael Ballack, der gegen Villearreal erneut nicht im Bayer-Kader steht, sowie die erhoffte Vertragsverlängerung von Heynckes sollen deshalb hinten an gestellt werden.

Konzentration auf Villarreal

"Ich halte es für besser, wenn jetzt erst mal Ruhe da ist. Mit den beiden Spielen gegen Villarreal und den Bundesliga-Auftritten gegen Mainz und Schalke haben wir vier wichtige Partien", sagte Heynckes vor der wichtigen Partie.

Erst danach sollen dann Vertrags-Gespräche folgen. Denn, erklärt Heynckes: "Es geht um komplexe Dinge. In der Länderspiel-Pause werden wir um eine Entscheidung ringen."

SPORT1 hat die Fakten zum Spiel:

Ausgangslage:

Bayer muss zuhause gegen den FC Villarreal - immerhin Tabellenvierter der Primera Division - vorlegen. Denn in Spanien wartet ein Hexenkessel auf die Heynckes-Truppe.

Nicht umsonst sprach der Trainer vom ersten ernstzunehmenden Gegner in der Europa League. Ein Gegentor sollte möglichst vermieden werden.

Spieler im Fokus:

Der Chilene Arturo Vidal ist Bayers überragende Mann in dieser Saison. Selbstbewusst hatte Vidal vor einigen Wochen verkündet, er könne in jedem Team Spaniens oder Italiens spielen.

Gegen Villarreal muss er jetzt beweisen, dass er seine Leistungen auch auf höchstem europäischen Niveau abrufen kann.

Und dann könnte das Interesse des FC Bayern noch konkretere Formen annehmen.

Direkter Vergleich:

Bayer 04 trifft zum ersten Mal im Europapokal auf den FC Villarreal.

Bayers Bilanz gegen spanische Teams:

Sechs Siege stehen zehn Niederlagen gegenüber. Fünf Mal gab es ein Remis. Der größte Erfolg der Leverkusener Vereinsgeschichte gelang gegen eine spanische Mannschaft.

In den UEFA-Cup-Finalspielen 1988 gegen Espanyol Barcelona gewann Leverkusen nach einer 0:3-Auswärtspleite das Rückspiel 3:0 und setzte sich im Elfmeterschießen durch.

Villarreals Bilanz gegen deutsche Teams:

Zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage: Im UI-Cup 2004/005 behielten die Spanier gegen den Hamburger SV mit zwei 1:0-Siegen die Oberhand.

In der vergangenen Saison schieden sie in der Runde der letzten 32 gegen den VfL Wolfsburg (2:2, 1:4 auswärts) aus.

Personal:

Abwehrchef Sami Hyypiä war wegen einer Magen-Darm-Grippe lange fraglich, meldete sich aber unmittelbar vor dem Spiel fit und steht zumindest im Kader.

Im Kader stehen hingegen seine vier "Leidensgenossen" Hanno Balitsch, Eren Derdiyok, Renato Augusto und Simon Rolfes, die ebenfalls für kurze Zeit flach gelegen waren.

Abwehrspieler Manuel Friedrich (Schulterblattbruch) und Tranquillo Barnetta (Trainingsrückstand nach Knie-OP) fehlen.

Villarreal muss auf den gelb-gesperrten spanischen Nationalspieler Joan Capdevila, Angel Lopez (Knieverletzung), Marcos Senna (Oberschenkelverletzung) und Cicinho (muskuläre Probleme) verzichten.

Das sagen die Trainer:

Jupp Heynckes: "Ich habe vor kurzem ein Statement von Barcelonas Trainer Pep Guardiola gehört, der gesagt hat: 'An guten Tagen ist Villarreal ein absolutes Spitzenteam.' Das wird eine schwierige Begegnung auf hohem Niveau werden, doch ich bin zuversichtlich."

Juan Carlos Garrido: "Wir gehen in diesen Wettbewerb, um ihn zu gewinnen. Wir müssen uns in der Abwehr konzentrieren und trotzdem versuchen, uns Torchancen herauszuarbeiten und diese dann auch zu nutzen."

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Leverkusen: Adler - Vida, Schwaab, Reinartz, Kadlec - Vidal, Rolfes - Sam, Renato Augusto, Castro - Derdiyok (Kießling)

Villarreal: Diego Lopez - Mario, Musacchio, Gonzalo Rodriguez, Catala - Borja Valero, Bruno, Cani, Santi Cazorla - Nilmar, Rossi

Schiedsrichter: Paolo Tagliavento (Italien)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel